Aktuelles
08.04.2016

Risikoabschätzung bei einer Statin-Therapie

Statine sind hochwirksame LDL-Cholesterinsenker und gehören zu den am häufigsten verschriebenen Medikamenten. Nebenwirkungen der Statine sind relativ selten und die meisten von ihnen sind außerdem reversibel. Aber aufgrund der Verschreibungshäufigkeit ist ihre absolute Zahl jedoch hoch. Bekannt sind insbesondere Muskelschmerzen – die sogenannten Statin-assoziierten Muskelsymptome (SAMS), unter denen manche Patienten bei der Einnahme von Statin klagen. Untersucht wird das SLCO1B1-Gen (Solute carrier organic anion transporter family member 1B1), das unter anderem für die Aufnahme von Statinen in die Leber verantwortlich ist. Der Gentest ermöglicht eine Risikoabschätzung bei einer Statin-Therapie.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserem Leistungsspektrum.