Aktuelles
14.06.2021

Leitliniengerechte Bestimmung des fetalen Rhesusfaktors

Eine Optimierung der Prävention von RhD-Inkompatibilität wird durch die Bestimmung des fetalen RHD-Status aus zellfreier fetaler DNA (cffDNA) aus mütterlichem Blut erreicht.

Unser Labor, SYNLAB Jena Oncoscreen, bietet ab sofort eine RHD-Nachweismethode an, bei der mittels real-time PCR die Exons 5, 7 und 10 des fetalen RHD-Gens nachgewiesen werden, was eine sichere Bestimmung des Rhesusfaktors aus zellfreier fetaler DNA erlaubt.

Weitere Informationen zum RHD Nachweis finden Sie hier oder in unserem Flyer.

Zur Einsendung Ihrer Proben verwenden Sie bitte diesen ANFORDERUNGSSCHEIN.